Willy-Brandt-Medaille für Hans Forster

Veröffentlicht am 05.02.2016 in Ortsverein
 

Der Norder Sozialdemokrat Hans Forster wird heute 60 Jahre alt. Seine Partei nimmt diesen runden Geburtstag zum Anlass, ihn mit der höchsten Auszeichnung zu ehren, die die SPD zu vergeben hat: mit der Willy-Brandt-Medaille.

 

Laudator auf einer gemeinsamen Feierstunde des SPD-Ortsvereins Norden und des SPD-Unterbezirks Aurich im Hotel „Reichshof“ ist Garrelt Duin, Minister für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen. Bis zu dessen Wechsel in das Kabinett der Ministerpräsidentin Hannelore Kraft im Jahr 2012 waren Forster und Duin über viele Jahre enge politische Weggefährten.

 

Hans Forster engagiert sich seit seinem Eintritt im Jahr 1976 in der SPD, zuerst bei den Jungsozialisten (Jusos), sehr schnell auch in der Mutterpartei. So war er Vorsitzender der Jusos auf Stadt-, Kreis- und Landesebene. Dem Vorstand des SPD-Ortsvereins Norden gehört er seit 1981 an, von 1991 bis 2009 fungierte er als Vorsitzender. 2002 wurde er Nachfolger des verstorbenen Hinrich Swieter als Vorsitzender des SPD-Stadtverbandes Norden. Auf Auricher Kreisebene hat er seit 1984 im SPD-Unterbezirksvorstand Verantwortung übernommen, seit 2002 als stellvertretender Vorsitzender dieses Gremiums. Darüber hinaus war und ist er in vielen weiteren Funktionen auf dem parteipolitischen Parkett aktiv; aktuell gehört er dem Vorstand des SPD-Bezirks Weser-Ems sowie dem Parteikonvent der Bundes-SPD an.

 

Hans Forster ist seit 25 Jahren ununterbrochen Mitglied des Rates der Stadt Norden, seit insgesamt 17 Jahren gehört er dem Kreistag des Landkreises Aurich an. 1998 bis 2002 und im Jahr 2005 war er Bundestagsabgeordneter, 1989 und 1999 durfte er als Mitglied der Bundesversammlung an der Wahl des deutschen Bundespräsidenten teilnehmen.

 

Ein weiteres Standbein seines gesellschaftspolitischen Engagements ist die Gewerkschaftsbewegung. 1975 trat er in die Deutsche Postgewerkschaft ein, die später in der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) aufging. Zurzeit ist er Vorstandsmitglied des ver.di-Stadtverbandes Nörderland. Seit 1988 Vorstandsmitglied des DGB-Ortskartells bzw. des DGB-Stadtverbandes Norden amtiert er in diesem Gremium aktuell als Vorsitzender.

 

Die nackten Zahlen seines politischen Lebenslaufes lassen das jahrzehntelange, überwiegend ehrenamtliche Engagement Hans Forsters nur erahnen, heißt es im Einladungsschreiben der Ortsvereinsvorsitzenden Julia Feldmann und des Unterbezirksvorsitzenden Johann Saathoff. Aus Sicht der SPD ist es Zeit, ihm für seine außerordentlichen Dienste für die Sozialdemokratie und die Gesellschaft insgesamt mit der Verleihung der Willy-Brandt-Medaille Danke zu sagen.

 
 

Wir für Johann Saathoff- Wahlaufruf

Gemeinsam für Norden

Unser Bundestagsabgeordneter Johann Saathoff

http://www.Johann-Saathoff.de

 

Unser Landtagskandidat Matthias Arends

http://www-Matthias-Arends.de

Unser Europaabgeordneter Tiemo Wölken

 

http://www.tiemo-woelken.de

 

 

 

WebsoziInfo-News

14.07.2020 18:36 Lieferkettengesetz: Meilenstein gegen Ausbeutung in Entwicklungsländern
Die Initiative für ein Lieferkettengesetz ist ein Meilenstein gegen Ausbeutung und Kinderarbeit in Entwicklungsländern. Kinder sollen zur Schule gehen und nicht auf Plantagen und in Bergwerken schuften müssen. Mit dem Lieferkettengesetz setzt sich SPD-Fraktion im Bundestag für fairen Wettbewerb und ein Ende von Kinderarbeit ein. „Die heute von Arbeitsminister Hubertus Heil und Entwicklungsminister Gerd Müller

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

02.07.2020 16:35 Die Grundrente kommt! Respekt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige

Ein Service von websozis.info

Besucher:206048
Heute:99
Online:4