Für Norden

Besucher:206102
Heute:34
Online:1
Natale Fontana ist Hauptredner auf der 1.-Maikundgebung des DGB in Norden

Unter das Motto „Die Arbeit der Zukunft gestalten wir!“ hat der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) in diesem Jahr die Veranstaltungen zum 1. Mai, dem traditionellen Feier- und Kampftag der Gewerkschaften, gestellt. Hauptredner auf der Mai-Kundgebung des DGB-Stadtverbandes Norden ist Natale Fontana, Gewerkschaftssekretär des ver.di-Bezirks Weser-Ems.  Der 52jährige Gewerkschafter ist Sohn einer italienischen Einwandererfamilie. Der gelernte Zimmerer und Industriebuchbinder war in mehreren Gewerkschaften Mitglied und später auch hauptamtlich beschäftigt. So arbeitete er nach seiner Zeit als freigestellter Betriebsratsvorsitzender als Gewerkschaftssekretär bei der IG Bau und der IG Metall Küste. Seit 2014 ist er bei ver.di im sogenannten Fachbereich 03 (Gesundheit, Wohlfahrt, soziale Dienste und Kirchen) im Bezirk Weser-Ems tätig.

Florian Eiben (AWO) hält beeindruckende Mairede

Der Geschäftsführer des AWO-Kreisverbandes Norden, Florian Eiben, war auf der diesjährigen 1.-Mai-Kundgebung des DGB-Stadtverbandes Norden der Hauptredner. Seine durch mehrfachen Beifall unterbrochene Ansprache hat die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nachhaltig beeindruckt. Nachfolgend dokumentieren wir den vollständigen Wortlaut des Vortrages

Florian Eiben (AWO) ist der Hauptredner auf der 1.-Maikundgebung des Norder DGB

Unter das Motto „Gute Arbeit. Soziales Europa.“  hat der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) in diesem Jahr die Veranstaltungen zum 1. Mai, dem traditionellen Feier- und Kampftag der Gewerkschaften, gestellt. Hauptredner auf der Mai-Kundgebung des DGB-Stadtverbandes Norden ist Florian Eiben, Geschäftsführer des Kreisverbandes Norden der Arbeiterwohlfahrt (AWO).  Der 32jährige gebürtige Oldenburger gehört gleich zwei DGB-Gewerkschaften an. So ist er Mitglied von ver.di und der IG Metall. Bis zur Übernahme  der AWO-Geschäftsführung in Norden im Jahr 2011 war er in Oldenburg insbesondere in den Bereichen Soziales, Jugendhilfe und Schule kommunalpolitisch aktiv.

Norder SPD feiert 150jähriges Jubiläum der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands

Vor 150 Jahren wurde am 23. Mai 1863 mit dem Allgemeinen Deutschen Arbeiterverein (ADAV) in Leipzig die erste überregionale Arbeiterpartei Deutschlands gegründet. Der ADAV wurde zum Grundstein der Sozialdemokratie und der Gewerkschaftsbewegung in Deutschland, die mit ihrem Engagement für die Rechte der Arbeiter die deutsche Gesellschaft nachhaltig prägten.

 

Peter Wolf ist Hauptredner auf der 1.-Maikundgebung des DGB-Stadtverbandes Norden

Unter das Motto „Gute Arbeit – Sichere Renten – Soziales Europa“  hat der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) in diesem Jahr die Veranstaltungen zum 1. Mai, dem traditionellen Feier- und Kampftag der Gewerkschaften, gestellt. Hauptredner auf der Mai-Kundgebung des DGB-Stadtverbandes Norden ist Peter Wolf, ehemaliger Landesbezirkssekretär der IG Metall Bezirk Küste.  Der 58jährige Gewerkschafter war rund 33  Jahren hauptamtlich beim DGB und bei der IG Metall beschäftigt. Zunächst als Jugendbildungsreferent beim DGB-Landesbezirk Niedersachsen/Bremen, dann als Gewerkschaftssekretär der IG Metall, Verwaltungsstelle Leer-Papenburg und von 1992 bis Anfang 2013 als Tarifsekretär der Bezirksleitung der IG Metall Küste in Hamburg.

Norder SPD fordert den Erhalt der SIAG Nordseewerke

Den SIAG Nordseewerken in Emden droht wegen nicht erweiterter Kreditlinien der Nord LB die Zahlungsunfähigkeit. Über 700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SIAG Nordseewerke Emden sowie deren Familien blicken auf eine höchst ungewisse Zukunftsperspektive und den möglichen Verlust ihrer Arbeitsplätze am Ende des Jahres 2012. Viele der betroffenen Kolleginnen und Kollegen leben auch in der Stadt Norden oder in den Gemeinden des Norderlandes.

Pfingsttreffen 2012

Auf dem traditionellen Pfingsttreffen der sozialdemokratischen Bundestagsabgeordneten aus Niedersachsen und Bremen trafen sich Johann Saathoff (Bürgermeister Krummhörn), Garrelt Duin (MdB, wirtschaftspolitischer Sprecher), Frank-Walter Steinmeier (MdB, SPD-Fraktionsvorsitzender), Ewold Seeba (Ministerialdirigent im Bundesgesundheitsministerium) und Olaf Wiltfang (Vorsitzender SPD-OV-Süderneuland) in Berlin zum Gedanken- und Meinungsaustausch.

Hier noch eine Mitteilung der Anti-Atom-Ini Aurich:

Liebe MitstreiterInnen,

am Samstag, dem 28.Mai 2011, finden in mehr als 20 Städten Großdemonstrationen gegen die schwarz-gelbe Atompolitik statt.

In unserer Region beteiligen sich zahlreiche Anti-Atom-Bündnisse an der Kundgebung und Demonstration in Wilhelmshaven:

Ø gegen die Atompolitik der Regierung

Ø für die sofortige Abschaltung der AKW

Ø gegen die CSS-Verpressung in der Region

Ø gegen den Umschlag von Castoren im Hafen

Agenda der Aktionen in Wilhelmshaven:

Ø 13.30 Uhr Demonstration durch Wilhelmshaven ab Adalbertplatz

Ø 16.00 Uhr Abschlusskundgebung mit Reden von Kirchenvertretern, Aktionsbündnis Jade-Region, DGB, IGM, BUND, Grüne, und andere

In Wilhelmshaven findet gleichzeitig die 7. Nationale Maritime Konferenz statt, an der 1000 VertreterInnen aus Politik und Wirtschaft teilnehmen,um über die Zukunft der Region zu diskutieren. Auch Bundeskanzlerin Merkel nimmt an dieser Veranstaltung teil. Wir können daher unseren Protestund unsere Entschlossenheit recht wirksam und genau an der richtigen Stelle und bei den richtigen Personen vorbringen.

Es ist sehr sicher, dass auch von Norden wieder ein Bus abfahren wird. Die genaue Uhrzeit und Abfahrtsort wird noch bekanntgegeben. Eine schriftliche Anmeldung ist erforderlich unter info@eilers-jacobs-solar.de

Hans Forster bleibt Vorsitzender des DGB-Stadtverbandes Norden

Der DGB-Stadtverband Norden und Umland geht mit einer bewährten Führungsspitze in die kommenden vier Jahre. Auf der DGB-Delegiertenversammlung im Jugendheim wurde der bisherige DGB-Stadtverbandsvorsitzende Hans Forster ebenso einstimmig im Amt bestätigt wie seine Stellvertreterin Dorothea van Gerpen.
Der Deutsche Gewerkschaftsbund ist der Dachverband von acht Mitglieds-gewerkschaften. „IG Bauen-Agrar-Umwelt“, „IG Bergbau, Chemie, Energie“, „Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft“, „IG Metall“, „Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten“, „Gewerkschaft der Polizei“, „Transnet“ und „Vereinte Dienstleistungsgesellschaft“ vereinen im Zuständigkeitsbereich des DGB-Stadtverbandes, der dem des Altkreises Norden entspricht, rund 9.400 Mitglieder. Der DGB ist die Stimme der Gewerkschaften gegenüber politischen Entscheidungsträger und Verbänden. Er koordiniert gewerkschaftliche Aktivitäten und beteiligt sich an gesellschaftlichen Bündnissen.

Gemeinsamer Wahlaufruf von SPD und Gewerkschaften: Am 7. Juni für Gute Arbeit und Mitbestimmung in Europa stimmen

Die SPD Niedersachsen und der Deutsche Gewerkschaftsbund Niedersachsen - Bremen - Sachsen-Anhalt rufen dazu auf, sich an der Wahl zum Europäischen Parlament am 7. Juni 2009 zu beteiligen. Im Anschluss an den Gewerkschaftsrat von SPD und DGB erklärte der SPD-Landesvorsitzende Garrelt Duin:
„SPD und Gewerkschaften sind sich absolut einig: Die Europawahl am 7. Juni bietet den Bürgerinnen und Bürgern die Gelegenheit, über den zukünftigen Kurs der Europäischen Union abzustimmen.

Unser Europaabgeordneter Tiemo Wölken

 

http://www.tiemo-woelken.de

 

 

 

WebsoziInfo-News

23.01.2022 15:13 KLAUSUR DES SPD-PRÄSIDIUMS
SICHERHEIT IM WANDEL Die SPD stärkt klar den Kurs von Bundeskanzler Olaf Scholz im Umgang mit dem russischen Truppenaufmarsch an der Grenze zur Ukraine. Außerdem sollen Verbraucherinnen und Verbraucher wegen steigender Heizkosten entlastet werden. Und: Die Regierung macht Tempo bei einem zentralen Wahlversprechen. Bei einer Klausurtagung hat sich das SPD-Präsidium klar zum Kurs von Kanzler

22.01.2022 15:14 REGIERUNG PACKT AN
12€-MINDESTLOHN SCHON AB OKTOBER Millionen Frauen und Männer bekommen in diesem Jahr noch eine kräftige Lohnerhöhung: Ab Oktober steigt der Mindestlohn auf 12€. Den Gesetzentwurf hat Arbeitsminister Hubertus Heil bereits in die Abstimmung mit den anderen Ressorts gegeben. Ein zentrales Wahlkampfversprechen der SPD ist bereits in der Umsetzung: Die Erhöhung des Mindestlohns im ersten Regierungsjahr

18.01.2022 19:55 HAPPY BIRTHDAY! – BETRIEBSVERFASSUNGSGESETZ WIRD 50
Demokratie im Betrieb, Mitbestimmung durch die Beschäftigten, ist ein entscheidender Baustein für starke Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern – und für den Erfolg der Sozialen Marktwirtschaft. Grundlage dafür ist die große Reform des Betriebsverfassungsgesetzes von 1972. Heute vor 50 Jahren ist sie in Kraft getreten. Die Reform vom 18. Januar 1972 stärkte die Rechte der

18.01.2022 19:20 § 219A WIRD GESTRICHEN – „DAS WAR HÖCHSTE ZEIT“
Die Regierung will Frauen in Konfliktsituationen besser unterstützen. Dazu gehört auch, dass Ärztinnen und Ärzte umfassend medizinisch informieren können, wenn es um einen möglichen Schwangerschaftsabbruch geht. Die Koalition streicht darum jetzt „ein Relikt aus der Kaiserzeit“: den Paragrafen 219a. Bislang müssen Frauenärztinnen und -ärzte Strafverfolgung fürchten, wenn sie auf ihren Internetseiten darüber informieren, dass sie

18.01.2022 18:46 ARBEITS- UND SOZIALMINISTER IM INTERVIEW – VIEL AUFBRUCH MÖGLICH
Nicht nur die ökologische und wirtschaftliche, auch die soziale Erneuerung des Landes ist Aufgabe der Fortschrittsregierung. Inzwischen sei „viel mehr an Aufbruch“ als in den vergangenen Jahren möglich, sagt Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil – und auch, was das konkret für die Menschen heißt. Im Interview mit der Augsburger Allgemeinen (Samstag) skizzierte Heil, was er

Ein Service von websozis.info