10.06.2014 | Kommunalpolitik von SPD-Fraktion im Rat der Stadt

Olaf Wiltfang setzt auf den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern

 

„Ich möchte Nordens Zukunft gemeinsam mit den Menschen gestalten, statt nur verwalten!“ Dies betonte der sozialdemokratische Bürgermeisterkandidat Olaf Wiltfang in einer Rede vor SPD-Mitgliedern und weiteren Unterstützern. Die Norder SPD läutete am Pfingstwochenende den Endspurt  ihres Wahlkampfes für die Bürgermeisterstichwahl am 15. Juni ein.

05.06.2014 | Kommunalpolitik von SPD-Fraktion im Rat der Stadt

Stichwahl am 15. Juni: Wie kann ich auch ohne Wahlbenachrichtigungskarte wählen?

 

Für die Stichwahl zum Norder Bürgermeister am 15. Juni werden keine neuen Wahlbenachrichtigungskarten von der Stadtverwaltung versandt. Die Karte für den ersten Wahlgang am 25. Mai ist auch am 15. Juni gültig. Viele Bürgerinnen und Bürger haben dieses Dokument nicht mehr. Nachfolgend finden Sie einige Hinweise, wie eine Teilnahme an diesem wichtigen Wahlgang dennoch möglich ist:

04.06.2014 | Kommunalpolitik von SPD-Fraktion im Rat der Stadt

Olaf Wiltfang: "Bei der Bürgermeisterwahl geht es um rot-grüne Inhalte!"

 

Olaf Wiltfang: "Mit der Entscheidung der Grünen sich bei der Stichwahl neutral zu verhalten und keine Wahlempfehlung auszusprechen kann ich sehr gut leben. Für mich gilt es, die Norderinnen und Norder von dem notwendigen Wechsel im Norder Rathaus zu überzeugen."

28.05.2014 | Kommunalpolitik von SPD-Fraktion im Rat der Stadt

Olaf Wiltfang und Norder SPD gehen mit Zuversicht in die Stichwahl am 15. Juni

 

Bei der Norder SPD und ihrem Kandidaten Olaf Wiltfang ist die Stimmungslage nach der Bürgermeisterwahl am 25. Mai von Zuversicht geprägt. „Es geht etwas in unserer Stadt. Wir haben mit dem Erreichen der Stichwahl am 15. Juni ein wichtiges Etappenziel erreicht“, erklärte der Vorsitzende des SPD-Stadtverbandes Norden, Hans Forster, im Anschluss an eine erweiterte Vorstandssitzung.

06.05.2014 | Kommunalpolitik

Unser Bürgermeisterkandidat stellt sich vor

 

Norden ist meine Heimat. Hier bin ich geboren. Hier bin zur Schule gegangen. Hier habe ich meine Frau kennengelernt. Hier haben wir eine Familie gegründet. Hier sind unsere Freunde. Norden ist unser zu Hause!

 Und damit unser Norden auch in der Zukunft so liebens- und lebenswert bleibt, kandidiere ich am 25. Mai 2014 bei der Bürgermeisterwahl.

30.04.2014 | Kommunalpolitik von SPD-Fraktion im Rat der Stadt

Wahlkampfauftakt für Olaf Wiltfang

 

„Generationswechsel für Norden“ – unter diesem Motto steht am Samstag, 3. Mai 2014, der öffentliche Bürgermeisterwahlkampfauftakt des sozialdemokratischen Kandidaten Olaf Wiltfang. Ab 11 Uhr wird er  in der Norder Fußgängerzone (Ecke Neuer Weg/Doornkaatstraße) im Rahmen einer Kundgebung zu seinen wichtigsten politischen Zielen reden sowie sich persönlich vorstellen.

04.03.2014 | Kommunalpolitik

Olaf Wiltfang fordert größere Mitbestimmung

 

Im Aufsichtsrat der Wirtschaftsbetriebe der Stadt Norden sind die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zurzeit lediglich durch einen Beschäftigten vertreten. Das war nicht immer so. Als die sogenannte Allianz, bestehend aus ZoB, CDU, FDP und Grüne Ende der 1990er die Mehrheit im Norder Rat übernommen hat, wurde als eine der ersten Maßnahmen die Mitbestimmung der Arbeitnehmer (damals 5) bei den Wirtschaftsbetrieben massiv beschnitten.

03.03.2014 | Kommunalpolitik

Olaf Wiltfang als Bürgermeisterkandidat bestätigt

 

Aufgrund einer Änderung des niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes vom 08.11.2013 wurde die Nominierung des Bürgermeisterkandidaten der Norder SPD wiederholt.

Das Land Niedersachsen hat in der Gesetzesänderung das höchstzulässige Alter für die Wählbarkeit von Bürgermeistern um zwei Jahre auf 67 Jahre angehoben.

25.12.2013 | Kommunalpolitik von SPD-Fraktion im Rat der Stadt

Bürgermeisterwahl am 25.05.2014

 

Seit Anfang Dezember ist die Internetseite unseres Bürgermeisterkandidaten Olaf Wiltfang unter http://www.olaf-wiltfang.de online.

Des Weiteren können Sie bei Facebook mit unserem Kandidaten in Kontakt treten oder sich einfach nur informieren lassen (https://www.facebook.com/BuergemeisterkandidatOlafWiltfang).

 

05.10.2012 | Kommunalpolitik von SPD-Fraktion im Rat der Stadt

Hans Forster äußert sich zu Behauptungen des Landtagskandidaten der Freien Wähler

 

Der Landtagskandidat der Freien Wähler, Herr Reinhard Brüling, hat in seinem Leserbrief zur Ubbo-Emmius-Klinik, der am 5. Oktober 2012 im Ostfriesischen Kurier veröffentlicht wurde, nach meiner Auffassung bei einigen Punkten ein wenig an der Wahrheit herumgebogen. Diese Behauptungen bedürfen einer Korrektur.

Wir für Johann Saathoff- Wahlaufruf

Gemeinsam für Norden

Unser Bundestagsabgeordneter Johann Saathoff

http://www.Johann-Saathoff.de

 

Unser Landtagskandidat Matthias Arends

http://www-Matthias-Arends.de

Unser Europaabgeordneter Tiemo Wölken

 

http://www.tiemo-woelken.de

 

 

 

WebsoziInfo-News

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

19.05.2020 20:11 Katja Mast zu Mindestlohn Pflege / Grundrente
Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel Gerade die Corona-Krise macht deutlich, wie unverzichtbar der Mindestlohn ist – und warum der Tariflohn in der Pflege so wichtig ist. Katja Mast erklärt. „Corona macht deutlich: Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel. Wenn der

19.05.2020 20:10 Thomas Hitschler und Uli Grötsch zu Karlsruher Urteil zum BND-Gesetz
Das Parlament muss die Praxis des BND zügig auf verfassungskonforme Grundlage stellen. Die Kontrolle seiner Arbeit soll dabei weiter ausgebaut werden, fordern Uli Grötsch und Thomas Hitschler.  „Der Bundesnachrichtendienst braucht klare Regeln für seine Aufklärungstätigkeit im Ausland, wie das heutige Urteil des Bundesverfassungsgerichts eindringlich deutlich macht. Die Entscheidung der Karlsruher Richter stellt einen klaren Auftrag an

14.05.2020 21:21 Dennis Rohde zur Steuerschätzung
Durch ein gezieltes Konjunkturpaket stärker aus der Krise kommen Die Steuerschätzung für das laufende Jahr sowie für die Jahre bis 2024 bewegt sich im Rahmen der Erwartungen und spiegelt die wirtschaftlichen Auswirkungen der aktuellen Pandemie wieder. Zu den im Nachtragshaushalt 2020 bereits abgebildeten Steuermindereinnahmen von 33 Milliarden Euro kommen beim Bund für 2020 noch die

Ein Service von websozis.info

Besucher:206048
Heute:15
Online:1