Nachrichten zum Thema Aus den Arbeitsgemeinschaften

14.06.2012 | Aus den Arbeitsgemeinschaften von SPD-Fraktion im Rat der Stadt

Werner Störing einstimmig als Vorsitzender der Norder SPD-Senioren wiedergewählt

 
Werner Störing

Werner Störing bleibt Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft 60plus der vier Norder SPD-Ortsvereine. Der 78jährige Westermarscher wurde auf der Jahreshauptversammlung der SPD-Senioren im Jugendheim einstimmig für zwei weitere Jahre in der Funktion bestätigt, die er seit 1995 ununterbrochen innehat.

01.09.2009 | Aus den Arbeitsgemeinschaften von Jusos Norden-Hage

Juso-AG ruft zum Wahlgang auf

 

Auf deine Stimme kommt es an – Geh wählen“,
so lautet die Botschaft des Juso-Vorsitzenden der Juso-AG
Norden Hage, Lars Extra. „Wir wollen mit unserem Wahlaufruf speziell junge Menschen animieren, am 27. September während der Bundestagswahl ihr Kreuzchen zu setzen“, betont er. Demokratie lebe von regelmäßigen Wahlen, und Wahlen lebten vom Mitmachen. Am 27. September gehe es auch um die Zukunftschancen von Jugendlichen, um Perspektiven auf einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz und letztlich auch darum, extremistischen oder rassistischen Parteien keine Chancen zu geben.

27.05.2009 | Aus den Arbeitsgemeinschaften von SPD-Fraktion im Rat der Stadt

Werner Störing bleibt Vorsitzender der Norder SPD-Senioren

 

Werner Störing ist als Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft 60plus der vier Norder SPD-Ortsvereine bestätigt worden. Auf der Jahreshauptversammlung der SPD-Senioren im Jugendheim wurde der 75jährige Westermarscher einstimmig für zwei weitere Jahre wiedergewählt. Er bekleidet dieses Amt ununterbrochen seit Gründung der Parteigliederung im Jahr 1995.
„Wir bemühen uns, den älteren Menschen eine Mischung aus Politik, Informationen, Fahrten und gemütlichem Beisammensein zu bieten“, betonte Störing in seinem Rechenschaftsbericht. Als Beispiele nannte er Besuche im Johann-Christian-Reil-Haus, bei der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger in Norddeich, im Seniorenheim Nordlicht, beim Kreisverband Norden der Arbeiterwohlfahrt oder im Waloseum in Osterloog. Jedes Mal hätten fachkundige Referenten der AG 60plus Rede und Antwort gestanden.

12.04.2008 | Aus den Arbeitsgemeinschaften

Sabine Zimmermann führt die Jusos Weser-Ems

 

Am Wochenende wurde die 29-jährige Bürokauffrau Sabine Zimmermann aus Großefehn (Landkreis Aurich) zur neuen Bezirksvorsitzenden der Jungsozialisten in Weser-Ems gewählt; sie erhielt 42 Ja-Stimmen bei 1 Nein-Stimme und 1 Enthaltung. In Ihrer Kandidatenrede erhob Sabine Zimmermann den Anspruch, die Linke innerhalb der SPD zu vertreten. Mit Bezug auf die Debatte um die zukünftige Struktur der SPD in Niedersachsen sprach sich die Jungsozialistin unter großem Beifall für den Beibehalt der SPD-Bezirke aus: „Wer junge Menschen für die Politik gewinnen will, muss in einem Flächenland basisnah organisiert sein.“

01.04.2008 | Aus den Arbeitsgemeinschaften von Jusos Norden-Hage

Juso-Bezirkskonferenz wählt neue Bezirksvorsitzende

 

Auf der Juso-Bezirkskonferenz am kommenden Freitag, 4. April 2008 um 19:00 Uhr in der Harmonie in Oldenburg kandidiert die 29-jährige Bürokauffrau Sabine Zimmermann aus Großefehn im Landkreis Aurich als neue Juso-Bezirksvorsitzende in Weser-Ems. Der bisherige Juso-Bezirksvorsitzende Henning Schlange (Delmenhorst) ist aus beruflichen Gründen als Juso-Bezirksvorsitzender zurückgetreten.

15.11.2007 | Aus den Arbeitsgemeinschaften von Jusos Norden-Hage

Erfolg für Jusos auf Landesparteitag: Niedersachsens SPD beschließt Herabsetzung des passiven Wahlalters

 

Der außerordentliche Landesparteitag der niedersächsischen SPD hat am vergangenen Samstag die Forderung der Jusos in ihr Regierungsprogramm aufgenommen, dass passive Wahlalter bei Kommunalwahlen auf 16 herabzusetzen, sofern der entsprechende rechtliche Rahmen geschaffen werden kann.

15.11.2007 | Aus den Arbeitsgemeinschaften von Jusos Norden-Hage

Jusos: Junge Union unerträglich

 

Mit Kopfschütteln reagiert die SPD-Nachwuchsorganisation auf den jüngsten Vorstoß der konservativen Jugenorganisation der CDU (JU) für die Rente ab 70.

04.05.2007 | Aus den Arbeitsgemeinschaften von Jusos Norden-Hage

Helfen Sie mit

 

Sehen Sie auch des öfteren fremdenfeindliche Schmierereien, Hakenkreuze oder ähnliches in Norden?
Dann teilen Sie uns Jusos dieses mit. Wir kümmern uns darum, dass diese entfernt werden. Nur mit Ihrer Hilfe können wir alle fremdenfeindlichen Schmierereien in Norden entfernen. Melden können Sie dieses hier.

Ihre Juso AG Norden/ Hage

29.07.2006 | Aus den Arbeitsgemeinschaften

3. Festival am Deich in Norddeich zugunsten des Jugendhauses Norden

 

Die Juso-Arbeitsgemeinschaft Norden-Hage, die Jugendorganisation der Norder und der Hager SPD, veranstaltet vom 04.08. bis zum 06.08.2006 das 3. Festival am Deich. Auch in diesem Jahr findet das Festival wieder in Norddeich direkt auf dem Grünstrand nördlich des Hauses des Gastes statt. Der Eintritt ist frei.

An den Nachmittagen des 04. und des 05.08. jeweils ab etwa 14.00 Uhr sind verschiedene Angebote für die ganze Familie, insbesondere für Kinder, geplant. Die kleinen Besucher werden Spaß beispielsweise auf einer Hüpfburg oder in einem Schminkstudio haben. Außerdem werden kleine Spiele angeboten. Bei diesen gibt es selbstverständlich auch Kleinigkeiten zu gewinnen.

21.06.2006 | Aus den Arbeitsgemeinschaften von Jusos Norden-Hage

Gerd Zitting bleibt Vorsitzender der Juso AG Norden/Hage

 

Vor kurzem fand die Jahreshauptversammlung der Juso-AG Norden/Hage in der Jugendherberge in Norddeich statt. Der Vorsitzende, Gerd Zitting, stellte in kurzen Worten die Höhepunkte der Arbeit der beiden letzen Jahre vor. Der zweite Preis auf dem Bundesparteitag der SPD in Karlsruhe Ende letzten Jahres wurde noch einmal besonders hervorgehoben....

Wir für Johann Saathoff- Wahlaufruf

Gemeinsam für Norden

Unser Bundestagsabgeordneter Johann Saathoff

http://www.Johann-Saathoff.de

 

Unser Landtagskandidat Matthias Arends

http://www-Matthias-Arends.de

Unser Europaabgeordneter Tiemo Wölken

 

http://www.tiemo-woelken.de

 

 

 

WebsoziInfo-News

14.07.2020 18:36 Lieferkettengesetz: Meilenstein gegen Ausbeutung in Entwicklungsländern
Die Initiative für ein Lieferkettengesetz ist ein Meilenstein gegen Ausbeutung und Kinderarbeit in Entwicklungsländern. Kinder sollen zur Schule gehen und nicht auf Plantagen und in Bergwerken schuften müssen. Mit dem Lieferkettengesetz setzt sich SPD-Fraktion im Bundestag für fairen Wettbewerb und ein Ende von Kinderarbeit ein. „Die heute von Arbeitsminister Hubertus Heil und Entwicklungsminister Gerd Müller

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

02.07.2020 16:35 Die Grundrente kommt! Respekt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige

Ein Service von websozis.info

Besucher:206048
Heute:98
Online:1