Nachrichten zum Thema Aus den Arbeitsgemeinschaften

14.06.2012 | Aus den Arbeitsgemeinschaften von SPD-Fraktion im Rat der Stadt

Werner Störing einstimmig als Vorsitzender der Norder SPD-Senioren wiedergewählt

 
Werner Störing

Werner Störing bleibt Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft 60plus der vier Norder SPD-Ortsvereine. Der 78jährige Westermarscher wurde auf der Jahreshauptversammlung der SPD-Senioren im Jugendheim einstimmig für zwei weitere Jahre in der Funktion bestätigt, die er seit 1995 ununterbrochen innehat.

01.09.2009 | Aus den Arbeitsgemeinschaften von Jusos Norden-Hage

Juso-AG ruft zum Wahlgang auf

 

Auf deine Stimme kommt es an – Geh wählen“,
so lautet die Botschaft des Juso-Vorsitzenden der Juso-AG
Norden Hage, Lars Extra. „Wir wollen mit unserem Wahlaufruf speziell junge Menschen animieren, am 27. September während der Bundestagswahl ihr Kreuzchen zu setzen“, betont er. Demokratie lebe von regelmäßigen Wahlen, und Wahlen lebten vom Mitmachen. Am 27. September gehe es auch um die Zukunftschancen von Jugendlichen, um Perspektiven auf einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz und letztlich auch darum, extremistischen oder rassistischen Parteien keine Chancen zu geben.

27.05.2009 | Aus den Arbeitsgemeinschaften von SPD-Fraktion im Rat der Stadt

Werner Störing bleibt Vorsitzender der Norder SPD-Senioren

 

Werner Störing ist als Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft 60plus der vier Norder SPD-Ortsvereine bestätigt worden. Auf der Jahreshauptversammlung der SPD-Senioren im Jugendheim wurde der 75jährige Westermarscher einstimmig für zwei weitere Jahre wiedergewählt. Er bekleidet dieses Amt ununterbrochen seit Gründung der Parteigliederung im Jahr 1995.
„Wir bemühen uns, den älteren Menschen eine Mischung aus Politik, Informationen, Fahrten und gemütlichem Beisammensein zu bieten“, betonte Störing in seinem Rechenschaftsbericht. Als Beispiele nannte er Besuche im Johann-Christian-Reil-Haus, bei der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger in Norddeich, im Seniorenheim Nordlicht, beim Kreisverband Norden der Arbeiterwohlfahrt oder im Waloseum in Osterloog. Jedes Mal hätten fachkundige Referenten der AG 60plus Rede und Antwort gestanden.

12.04.2008 | Aus den Arbeitsgemeinschaften

Sabine Zimmermann führt die Jusos Weser-Ems

 

Am Wochenende wurde die 29-jährige Bürokauffrau Sabine Zimmermann aus Großefehn (Landkreis Aurich) zur neuen Bezirksvorsitzenden der Jungsozialisten in Weser-Ems gewählt; sie erhielt 42 Ja-Stimmen bei 1 Nein-Stimme und 1 Enthaltung. In Ihrer Kandidatenrede erhob Sabine Zimmermann den Anspruch, die Linke innerhalb der SPD zu vertreten. Mit Bezug auf die Debatte um die zukünftige Struktur der SPD in Niedersachsen sprach sich die Jungsozialistin unter großem Beifall für den Beibehalt der SPD-Bezirke aus: „Wer junge Menschen für die Politik gewinnen will, muss in einem Flächenland basisnah organisiert sein.“

01.04.2008 | Aus den Arbeitsgemeinschaften von Jusos Norden-Hage

Juso-Bezirkskonferenz wählt neue Bezirksvorsitzende

 

Auf der Juso-Bezirkskonferenz am kommenden Freitag, 4. April 2008 um 19:00 Uhr in der Harmonie in Oldenburg kandidiert die 29-jährige Bürokauffrau Sabine Zimmermann aus Großefehn im Landkreis Aurich als neue Juso-Bezirksvorsitzende in Weser-Ems. Der bisherige Juso-Bezirksvorsitzende Henning Schlange (Delmenhorst) ist aus beruflichen Gründen als Juso-Bezirksvorsitzender zurückgetreten.

15.11.2007 | Aus den Arbeitsgemeinschaften von Jusos Norden-Hage

Erfolg für Jusos auf Landesparteitag: Niedersachsens SPD beschließt Herabsetzung des passiven Wahlalters

 

Der außerordentliche Landesparteitag der niedersächsischen SPD hat am vergangenen Samstag die Forderung der Jusos in ihr Regierungsprogramm aufgenommen, dass passive Wahlalter bei Kommunalwahlen auf 16 herabzusetzen, sofern der entsprechende rechtliche Rahmen geschaffen werden kann.

15.11.2007 | Aus den Arbeitsgemeinschaften von Jusos Norden-Hage

Jusos: Junge Union unerträglich

 

Mit Kopfschütteln reagiert die SPD-Nachwuchsorganisation auf den jüngsten Vorstoß der konservativen Jugenorganisation der CDU (JU) für die Rente ab 70.

04.05.2007 | Aus den Arbeitsgemeinschaften von Jusos Norden-Hage

Helfen Sie mit

 

Sehen Sie auch des öfteren fremdenfeindliche Schmierereien, Hakenkreuze oder ähnliches in Norden?
Dann teilen Sie uns Jusos dieses mit. Wir kümmern uns darum, dass diese entfernt werden. Nur mit Ihrer Hilfe können wir alle fremdenfeindlichen Schmierereien in Norden entfernen. Melden können Sie dieses hier.

Ihre Juso AG Norden/ Hage

29.07.2006 | Aus den Arbeitsgemeinschaften

3. Festival am Deich in Norddeich zugunsten des Jugendhauses Norden

 

Die Juso-Arbeitsgemeinschaft Norden-Hage, die Jugendorganisation der Norder und der Hager SPD, veranstaltet vom 04.08. bis zum 06.08.2006 das 3. Festival am Deich. Auch in diesem Jahr findet das Festival wieder in Norddeich direkt auf dem Grünstrand nördlich des Hauses des Gastes statt. Der Eintritt ist frei.

An den Nachmittagen des 04. und des 05.08. jeweils ab etwa 14.00 Uhr sind verschiedene Angebote für die ganze Familie, insbesondere für Kinder, geplant. Die kleinen Besucher werden Spaß beispielsweise auf einer Hüpfburg oder in einem Schminkstudio haben. Außerdem werden kleine Spiele angeboten. Bei diesen gibt es selbstverständlich auch Kleinigkeiten zu gewinnen.

21.06.2006 | Aus den Arbeitsgemeinschaften von Jusos Norden-Hage

Gerd Zitting bleibt Vorsitzender der Juso AG Norden/Hage

 

Vor kurzem fand die Jahreshauptversammlung der Juso-AG Norden/Hage in der Jugendherberge in Norddeich statt. Der Vorsitzende, Gerd Zitting, stellte in kurzen Worten die Höhepunkte der Arbeit der beiden letzen Jahre vor. Der zweite Preis auf dem Bundesparteitag der SPD in Karlsruhe Ende letzten Jahres wurde noch einmal besonders hervorgehoben....

Wir für Johann Saathoff- Wahlaufruf

Gemeinsam für Norden

Unser Bundestagsabgeordneter Johann Saathoff

http://www.Johann-Saathoff.de

 

Unser Landtagskandidat Matthias Arends

http://www-Matthias-Arends.de

Unser Europaabgeordneter Tiemo Wölken

 

http://www.tiemo-woelken.de

 

 

 

WebsoziInfo-News

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

19.02.2020 11:47 Kerstin Tack zu Grundrente
Die Grundrente kommt – und zwar wie geplant ab 2021. Es ist gut, dass nun alle strittigen Fragen geklärt sind und das Kabinett heute den Weg für die Grundrente frei gemacht hat. Denn darauf haben jene Menschen, die im Alter zu wenig haben, weil sie viele Jahre für wenig Geld gearbeitet haben, lange gewartet. „Ein

17.02.2020 20:21 Bärbel Bas zur Bertelsmann-Studie / Gesetzliche Krankenversicherung
Die Krankenversicherung muss solidarisch finanziert werden Würden auch privat Versicherte in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen, würden deren Beiträge laut einer Studie drastisch sinken. SPD-Fraktionsvizin Bas macht deutlich, wo ihre Fraktion steht. „Die private Krankenversicherung kommt der gesetzlichen Krankenversicherung teuer zu stehen. Gerade die, die mehr verdienen, beteiligen sich nicht an der Solidargemeinschaft. Wir fordern daher schon

Ein Service von websozis.info

Besucher:206048
Heute:17
Online:1