"Norder Küchenkabinett" beim Badepolder wieder aktiv

Veröffentlicht am 07.01.2011 in Fraktion
 

Offener Brief zum Badepolder in Norden-Norddeich

Sehr geehrter Herr Eilers!

Mit Verwunderung habe ich Ihre Aussage in der heutigen Ausgabe des Ostfr. Kurier zum Thema Badepolder in Norddeich zur Kenntnis genommen.

Ihrer Meinung nach wird der Badepolder im Bauausschuss am 03.02.2011 nur behandelt, wenn es von der Geschäftsleitung der Wirtschaftsbetriebe etwas Neues zu berichten gibt. Dieser Aussage widerspreche ich entschieden.

Am 20.12.2010 habe ich im Namen der SPD-Fraktion eine ausführliche Vorstellung des Projektes in einer öffentlichen Bauausschuss-Sitzung gefordert. Im Kommentar zur niedersächsischen Gemeindeordnung heißt es dazu wörtlich: „Das Antragsrecht ist ein subjektiv-öffentliches Recht und verpflichtet den Bürgermeister einen Antrag […] auf die Tagesordnung zu setzen.“

Einen Ermessenspielraum, welche Anträge auf die Tagesordnung gesetzt werden, hat die Bürgermeisterin nicht, weil sonst der vom Gesetz bezweckte Minderheitenschutz unterlaufen würde. Als Jurist sollte Ihnen diese Rechtslage bekannt sein.

Darüber hinaus darf ich Sie daran erinnern, dass es in der Norder Politik in der Vergangenheit gängige Praxis war, dass Investoren ihre Projekt ausführlich in einer öffentlichen Sitzung vorstellen. Hierbei darf ich an die Projekte Utlandshörn (vorgestellt durch die Telekom) und den, viel zitierten Südeingang (vorgestellt durch Fa. Kathmann) erinnern. Warum die Wirtschaftsbetriebe der Stadt Norden GmbH von dieser Verpflichtung befreit werden solle erschließt sich mir nicht. Vor dem Gesetz sind alle gleich.

Meiner Meinung nach wurde die Öffentlichkeit am 30.11.2010 zu Unrecht von der Ratssitzung ausgeschlossen. Der Gesetzgeber sieht hohe Hürden für den Ausschluss der Öffentlichkeit vor. Triftige Gründe, die einer kommunalrechtlichen Überprüfung standhalten, sehe ich nicht. Welche Folgen die Verletzung des Öffentlichkeitsgrundsatzes hat, dürfte Ihnen bekannt sein.

Insgesamt lassen sich keine Gründe erkennen, die eine unzureichende Beteiligung der Öffentlichkeit rechtfertigen. Vielmehr scheint es wiederum so, dass lediglich die wenigen Mitglieder des „Norder Küchenkabinetts“ diese wichtige Entscheidung für Norden treffen. Die Folgen dieser Entscheidung dürften dann allerdings wieder alle tragen.

Abschließend darf ich meine Erwartung zum Ausdruck bringen, dass sich mein Antrag vom 20.12.2010 auf der Tagesordnung vom Bauausschuss am 03.02.2011 wiederfindet. Ich erwarte eine ausführliche, fundierte Vorstellung des Projektes in der Öffentlichkeit. Insbesondere erwartet auch die Öffentlichkeit eine Begründung, warum das Projekt um einiges teurer, aber dafür erheblich kleiner geworden ist. Über diese Tatsachen ist z. B. die Öffentlichkeit bislang in keiner Weise informiert worden.

Mit freundlichen Grüßen

- Olaf Wiltfang-

 
 

Homepage SPD-Fraktion im Rat der Stadt

Wir für Johann Saathoff- Wahlaufruf

Gemeinsam für Norden

Unser Bundestagsabgeordneter Johann Saathoff

http://www.Johann-Saathoff.de

 

Unser Landtagskandidat Matthias Arends

http://www-Matthias-Arends.de

Unser Europaabgeordneter Tiemo Wölken

 

http://www.tiemo-woelken.de

 

 

 

WebsoziInfo-News

01.04.2020 10:54 Corona-App kann zur Eindämmung des Virus wichtigen Beitrag leisten
Heute wurde eine App vorgestellt, die zur Eindämmung des Coronavirus beitragen soll. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas und der digitalpolitische Sprecher Jens Zimmermann begrüßen dies.  Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion : „Im Kampf gegen die Corona-Pandemie können Handys helfen, Infektionsketten sichtbar zu machen. Die Inkubationszeit kann bis zu 14 Tage dauern. Umso wichtiger ist es, Kontaktpersonen von Infizierten schnell ausfindig zu

01.04.2020 10:53 20 Jahre Erneuerbare-Energien-Gesetz: Deutschland hat Beispiel gesetzt
Vor 20 Jahren wurde das Erneuerbare-Energien-Gesetz verabschiedet. Was für einen Meilenstein das EEG für Deutschland darstellt und was heute besonders wichtig ist, erklärt SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch. „Das war ein Meilenstein auf dem Weg in das Zeitalter der Erneuerbaren Energien. Deutschland hat mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vor 20 Jahren – auch international – ein Beispiel gesetzt. Das

27.03.2020 19:09 Düngeverordnung: Weniger Gülle – mehr Gewässerschutz
Heute hat der Bundesrat der notwendigen Reform der Düngeverordnung zugestimmt. Damit kommt die Mehrheit der Bundesländer einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs nach und stellt die Weichen für eine nachhaltige Versorgung mit sauberem Trinkwasser. „Es stand bis zuletzt Spitz auf Knopf, ob die Bundesländer den Mut für eine zukunftsweisende Agrarpolitik aufbringen. Deutschland wurde verklagt und verurteilt,

27.03.2020 19:08 Rentenkommission der Bundesregierung legt Abschlussbericht vor
Die Rentenkommission der Bundesregierung legt heute ihren Abschlussbericht vor. SPD-Fraktionsvizin Katja Mast, die in der Kommission die SPD vertrat, nimmt dazu Stellung. „Es ist ein Erfolg, dass wir uns auf gemeinsame Empfehlungen in der Kommission verlässlicher Generationenvertrag verständigt haben. Das Ziel der SPD, das gesetzliche System der Rentenversicherung und dadurch die Solidarität im Land zu stärken, haben wir erreicht.

27.03.2020 19:07 Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus halten an, um Leben zu retten
Wann haben die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus ein Ende? „Das wird mindestens noch ein paar Wochen anhalten.“, so SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas. Die Rettung von Leben hat Vorrang. „Wann wird alles wieder so, wie es mal war? Die Frage stellen wir uns alle – aber noch ist es zu früh, über ein Ende der Maßnahmen zu

Ein Service von websozis.info

Besucher:206048
Heute:59
Online:2