Norder AG 60plus erhält Hinrich-Swieter-Bürgerpreis

Veröffentlicht am 25.06.2015 in Unterbezirk
 

Der SPD Unterbezirk Aurich verleiht in diesem Jahr erstmalig den Hinrich-Swieter-Bürgerpreis. Zu der Preisverleihung hat die Partei für kommenden Sonntag, 28. Juni, 11 Uhr in das Forum des Weiterbildungszentrums der Kreisvolkshochschule Norden eingeladen.

„Wir haben uns bewusst für den 28. Juni entschieden, da an diesem Tag Hinrich Swieter seinen 76-zigsten Geburtstag hätte“, sagte Johann Saathoff, Vorsitzender der SPD im Unterbezirk Aurich.

Der SPD Unterbezirk hatte im letzten Jahr beschlossen, den Bürgerpreis auszuloben. Mit dem Hinrich-Swieter-Bürgerpreis erinnert die SPD an einen großen ostfriesischen Sozialdemokraten, der landes- und bundesweit die Stimme Ostfrieslands war. Im Mittelpunkt des Lebens Hinrich Swieters standen insbesondere die Menschen, die in Not gerieten, sozial Benachteiligte und die Schwachen in unserer Gesellschaft. „Trotz seiner vielen politischen Aufgaben war Hinrich Swieter immer für seine Mitmenschen da“, so Saathoff.

Im Andenken an Hinrich Swieter zeichnet der SPD Unterbezirk Aurich Personen oder gesellschaftliche Gruppen im Landkreis Aurich für ihr herausragendes zivilgesellschaftliches Engagement, für ihren Einsatz für eine menschliche Arbeitswelt, für ihre Solidarität mit Schwachen, Randgruppen und Minderheiten mit dem Bürgerpreis aus. 

Erstmalig in diesem Jahr werden zwei erste Preise verliehen. Die Preisträger sind die Flüchtlingshilfe Altkreis Norden, die für ihr Engagement im Bereich der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit ausgezeichnet werden. Durch ihr ehrenamtliches Engagement sorgt die Flüchtlingshilfe für eine Kultur des Willkommenseins. „Diese Arbeit und den unermüdlichen Einsatz für Menschen, die in Not geraten sind, ihre Heimat verlassen mussten, weil sie verfolgt wurden und um ihr Leib und Leben fürchten mussten, möchten wir mit der Verleihung des Hinrich-Swieter-Bürgerpreises würdigen. Sie leisten eine wertvolle Arbeit, die unseren Respekt und Anerkennung verdient“, so Saathoff.   

Ebenfalls würdigt der SPD Unterbezirk Aurich, stellvertretend für die Arbeitsgemeinschaft 60plus der Norder SPD, die langjährigen Weggefährten Hinrich Swieters, die Norder Martin Fischer und Heinrich Odenga sowie den Westermarscher Werner Störing, für ihr vorbildliches, jahrzehntelanges ehrenamtliche Engagement für die Allgemeinheit.   

 
 

Homepage SPD-Fraktion im Rat der Stadt

Wir für Johann Saathoff- Wahlaufruf

Gemeinsam für Norden

Unser Bundestagsabgeordneter Johann Saathoff

http://www.Johann-Saathoff.de

 

Unser Landtagskandidat Matthias Arends

http://www-Matthias-Arends.de

Unser Europaabgeordneter Tiemo Wölken

 

http://www.tiemo-woelken.de

 

 

 

WebsoziInfo-News

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

19.02.2020 11:47 Kerstin Tack zu Grundrente
Die Grundrente kommt – und zwar wie geplant ab 2021. Es ist gut, dass nun alle strittigen Fragen geklärt sind und das Kabinett heute den Weg für die Grundrente frei gemacht hat. Denn darauf haben jene Menschen, die im Alter zu wenig haben, weil sie viele Jahre für wenig Geld gearbeitet haben, lange gewartet. „Ein

17.02.2020 20:21 Bärbel Bas zur Bertelsmann-Studie / Gesetzliche Krankenversicherung
Die Krankenversicherung muss solidarisch finanziert werden Würden auch privat Versicherte in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen, würden deren Beiträge laut einer Studie drastisch sinken. SPD-Fraktionsvizin Bas macht deutlich, wo ihre Fraktion steht. „Die private Krankenversicherung kommt der gesetzlichen Krankenversicherung teuer zu stehen. Gerade die, die mehr verdienen, beteiligen sich nicht an der Solidargemeinschaft. Wir fordern daher schon

Ein Service von websozis.info

Besucher:206048
Heute:17
Online:1