Kinder in ihren Stärken unterstützen

Veröffentlicht am 08.08.2016 in Presse
 

Fotorechte: Büro Saathoff

SPD Abgeordnete im Gespräch mit dem Kinderschutzbund Norden

Zu einem Gespräch mit dem Vorstand des Kinderschutzbundes, Ortsverband Norden, trafen sich die SPD Abgeordneten Johann Saathoff (MdB) und Hans-Dieter Haase. Mit dabei auch die SPD Bürgermeisterkandidatin für die Stadt Norden, Julia Feldmann. Gemeinsam mit dem 1. Vorsitzenden des Ortsverbandes, Dr Wilfried Lüdekind, stellte DKSB Geschäftsführerin Maike Farny-Carow den Verein und die vielen verschiedenen Projekte vor. Ob Beratung, Elterncafe, Kleiderlädchen, Babybesuchsdienst sowie Familien- und Integrationslotsen, das Angebot des Kinderschutzbundes sei sehr vielfältig. Am Hollander Weg betreibe der Kinderschutzbund außerdem einen Kindergarten mit Krippe und Hort, berichtete Maike Farny-Carow. Der Hort sei leider der einzige in Norden, diese Situation müsse dringend verbessert werden, betonte SPD-Bürgermeisterkandidatin Julia Feldmann.

Dem Kinderschutzbund ging es bei dem Gespräch, neben der Vorstellung des Vereins und deren Projekte, auch um Unterstützung der weiteren Arbeit. Saathoff, Haase und Feldmann lobten den tollen Einsatz und das große Ehrenamtliche Engagement und sagten zu, im Rahmen Ihrer Möglichkeiten zu helfen und zu unterstützen.

V.l.n.R.: Dr. Wilfried Lüdeking (1. Vors. DKSB), Johann Saathoff (MdB), Bernhilde Timmer und Hermann-Joseph Bone (Vorstand DKSB), Hans-Dieter Haase (MdL), Julia Feldmann (SPD Bürgermeisterkandidatin), Foline Horstmann (DKSB) und Maike Farny-Carow (Geschäftsführerin DKSB).

 
 

Wir für Johann Saathoff- Wahlaufruf

Gemeinsam für Norden

Unser Bundestagsabgeordneter Johann Saathoff

http://www.Johann-Saathoff.de

 

Unser Landtagskandidat Matthias Arends

http://www-Matthias-Arends.de

Unser Europaabgeordneter Tiemo Wölken

 

http://www.tiemo-woelken.de

 

 

 

WebsoziInfo-News

22.01.2021 09:49 Heil nimmt Arbeitgeber in die Pflicht
Mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, setzt Arbeitsminister Hubertus Heil auf mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz. Arbeitgeber müssen Homeoffice überall dort möglich machen, wo es die Tätigkeiten zulassen. Dadurch sollen Kontakte am Arbeitsort, aber auch auf dem Weg zur Arbeit reduziert werden. weiterlesen auf

22.01.2021 09:05 Achim Post zu Grenzschließungen
Jetzt braucht es europäisches Teamplay Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben. „Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben.

20.01.2021 18:57 SPD fordert Freispruch für Gönül Örs
Beim morgigen Prozess in der Türkei wird erneut über den Fall der Kölnerin Gönül Örs verhandelt. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert die Freilassung der politischen Gefangenen. „Die Kölnerin Gönül Örs muss morgen freigesprochen werden. Fast zwei Jahre steckt sie nun in der Türkei fest. Sie wurde im Mai 2019 festgenommen, als sie ihrer inhaftierten Mutter Hozan Canê

20.01.2021 18:55 Die Verlängerung der Maßnahmen ist richtig
Die Lage ist weiterhin ernst. Die Zahlen fallen zwar leicht, wegen der Mutation bleibt die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus aber weiterhin groß. „Die Verlängerung der Maßnahmen ist richtig und wichtig. Denn die Lage ist weiterhin ernst. Die Zahlen fallen zwar leicht, wegen der Mutation bleibt die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus aber

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

Ein Service von websozis.info

Besucher:206068
Heute:66
Online:2