Jahreshauptversammlung – SPD Süderneuland mit neuem Vorsitzenden

Veröffentlicht am 20.02.2012 in Ortsverein
 

Neuer Ortsvereinsvorsitzender: Olaf Wiltfang

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsverein Süderneuland stand u. a. die Wahl des Vorstandes auf der Tagesordnung. Bereits im Vorfeld hatte die langjährige Vorsitzende Barbara Kleen angekündigt, nicht wieder für den Posten der 1. Vorsitzenden zu kandidieren. In Ihrem Rechenschaftsbericht ließ die scheidende Vorsitzende nochmals die Aktivitäten der vergangenen Jahre Revue passieren. Kassierer Peter Janssen konnte von einer guten Kassenlage berichten. Auch die Kassenprüfung bescheinigte eine tadellose Führung der Kasse.

Zum neuen Vorsitzenden wurde Olaf Wiltfang gewählt. Auf Wiltfang entfielen 17 Ja-Stimmen, 3-Nein-Stimmen bei einer Enthaltung. Gleichzeitig wurde Wiltfang gemeinsam mit Peter Jansen einstimmig in den SPD-Stadtverband gewählt. Wiltfang war 2006 Bürgermeister-Kandidat der SPD und bis zum November 2011 Mitglied des Norder Rates. Wiltfang war u. a. Fraktionsvorsitzender der SPD und 1. stellvertretender Bürgermeister der Stadt Norden. Zur Kommunalwahl im September 2011 trat auf eigenen Wunsch nicht mehr an.

Zu gleichberechtigten stellvertretenden Vorsitzenden wurde der langjährige Ortsvorsteher von Süderneuland I, Wolfgang Hinrichs und der Ratsherr Günther Ulferts wieder gewählt.
In ihren Ämtern wurden ebenfalls Peter Jansen (Kassierer) und Günther Ulferts (Schriftführer) bestätigt. Der Vorstand wird durch die Beisitzer Ernst-August Bähre, Meinhard Ennen, Gerd Freese, Helmuth Gronewold, Alex Holm, Gerlinde Keysser und Lars Tjaden komplettiert.

In seiner Antrittsrede dankte Wiltfang der bisherigen Vorsitzenden Barbara Kleen für die langjährige Vorstandsarbeit. Kleen war nach 2 Jahren als stellv. Vorsitzende insgesamt 14 Jahre als 1. Vorsitzende für den Ortsvereins Süderneuland verantwortlich.
Der neugewählte Vorstand war sich darüber einig, zukünftig stärker in den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürger sowie gesellschaftlichen Instituten von Süderneuland zu treten. Dabei sollen neue Veranstaltungsformen sowie auch verstärkt neue Medien zu Einsatz kommen. Bis Ende Februar will der Ortsverein u. a. mit einer eigenen Seite bei Facebook vertreten sein. Der Auftritt soll u. a. als Dialog-Plattform dienen. Auch möchte sich der neue Vorstand verstärkt um neue Mitglieder bemühen, um den allgemein zu beobachteten Abwärtstrend der vergangenen Jahre zu stoppen.

Die Einnahmen aus der Tannenbaum-Sammelaktion, immerhin fast 500 EUR, sollen in diesem Jahr an die Jugendabteilung des WSV Norden sowie an den Kindergarten Süderneuland gespendet werden.

Des Weiteren stand die Wahl von Delegierten für die Landtagswahlkreisdelegiertenkonferenz am 10.03.2012 in Hinte an. Gewählt wurden Wolfgang Hinrichs, Helmuth Gronewold, Peter Jansen, Gerd Freese und Günther Ulferts.
Der SPD-Ortsverein sprach sich mehrheitlich für die Kandidatur des bisherigen Landtagsabgeordneten Hans-Dieter Haase aus.

Neben der Landtagswahl am 20. Januar 2013 und dem damit verbundenen Wahlkampf, stehen die Ausrichtung des Osterfeuers am 07.04.2012 sowie die Beteilung am Kinderortsfest auf dem Sportplatz in Süderneuland am 09.06.12 auf der Tagesordnung für 2012.

Das Bild zeigt den neugewählten Vorstand mit der bisherigen Vorsitzenden, Barbara Kleen.
Von links: Gerlinde Keysser, Gerd Freese, Peter Jansen, Helmuth Gronewold, Barbara Kleen, Lars Tjaden, Olaf Wiltfang, Meinhard Ennen, Ernst-August Bähre, Günther Ulferts und Wolfgang Hinrichs. Es fehlt Alex Holm.

 
 

Homepage SPD-Fraktion im Rat der Stadt

Wir für Johann Saathoff- Wahlaufruf

Gemeinsam für Norden

Unser Bundestagsabgeordneter Johann Saathoff

http://www.Johann-Saathoff.de

 

Unser Landtagskandidat Matthias Arends

http://www-Matthias-Arends.de

Unser Europaabgeordneter Tiemo Wölken

 

http://www.tiemo-woelken.de

 

 

 

WebsoziInfo-News

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

19.02.2020 11:47 Kerstin Tack zu Grundrente
Die Grundrente kommt – und zwar wie geplant ab 2021. Es ist gut, dass nun alle strittigen Fragen geklärt sind und das Kabinett heute den Weg für die Grundrente frei gemacht hat. Denn darauf haben jene Menschen, die im Alter zu wenig haben, weil sie viele Jahre für wenig Geld gearbeitet haben, lange gewartet. „Ein

17.02.2020 20:21 Bärbel Bas zur Bertelsmann-Studie / Gesetzliche Krankenversicherung
Die Krankenversicherung muss solidarisch finanziert werden Würden auch privat Versicherte in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen, würden deren Beiträge laut einer Studie drastisch sinken. SPD-Fraktionsvizin Bas macht deutlich, wo ihre Fraktion steht. „Die private Krankenversicherung kommt der gesetzlichen Krankenversicherung teuer zu stehen. Gerade die, die mehr verdienen, beteiligen sich nicht an der Solidargemeinschaft. Wir fordern daher schon

Ein Service von websozis.info

Besucher:206048
Heute:17
Online:1