„Das ist das Mindeste! Faire Arbeit, gute Löhne, soziale Sicherheit!“

Veröffentlicht am 27.04.2011 in Service
 

Unter das Motto „Das ist das Mindeste! Faire Arbeit, gute Löhne, soziale Sicherheit!“ hat der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) in diesem Jahr die Veranstaltungen zum 1. Mai, dem traditionellen Feier- und Kampftag der Gewerkschaften, gestellt. Hauptredner auf der Mai-Kundgebung des DGB-Stadtverbandes Norden ist Markus Paschke, DGB-Regionsvorsitzender Ostfriesland/Nördliches Emsland. Vor seiner Wahl zum Regionsvorsitzenden im Jahr 2008 war der 47jährige Ihlower als Gewerkschaftssekretär der IG Metall in Frankfurt und Emden tätig. Die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr im Forum des Norder Weiterbildungszentrums, Uffenstrasse 1.

„Deutschland ist in Schieflage. Die Kluft zwischen Arm und Reich wird immer größer“, heißt es in dem Maiaufruf. Nicht die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer haben nach den Worten des DGB-Stadtverbandsvorsitzenden Hans Forster über ihre Verhältnisse gelebt, sondern viele Spekulanten, Manager und Banker. Die Finanzmärkte müssten wirksam reguliert werden und die Reichen und Vermögenden müssten endlich ihren Beitrag zur Bekämpfung der Krisenfolgen und für den Sozialstaat leisten.

„Außerdem wollen wir am 1. Mai dafür demonstrieren, dass der Atomausstieg ohne Alternative ist“, betonte Forster. „Wir Gewerkschaften wollen ihn, denn wir stehen für einen Fortschritt, der die Natur und die Umwelt achtet. Und wir stehen zum Industriestandort Deutschland. Seine Zukunft hängt von einer sicheren und sauberen Energieversorgung ab. Auch von neuen Netzen. Wir Gewerkschafter stehen zum Energiesparen, zu Energieeffizienz und zu einem raschen Umstieg auf erneuerbare Energien.“

Forster wird die Veranstaltung eröffnen. Grußworte sprechen der Vorsitzende des ver.di-Stadtverbandes Norden, Harm-Udo Wäcken, der Vorsitzende des IG Metall Wohnbereichs Nörderland, Stephan Behnke, und der Vorsitzende des GEW-Kreisverbandes Norden, Peter Nowak.

Der IG Metall Wohnbereich Nörderland ist außerdem mit seinem Info-Mobil sowie mit einem bunten Familienprogramm wie Kinderschminken und einer Hüpfburg präsent. Für die musikalische Umrahmung sorgt das Country-Oldie-Quintett „Goutbones“. Veranstalter der Maikundgebung ist der DGB-Stadtverband Norden und Umland gemeinsam mit seinen Einzelgewerkschaften ver.di, IG Metall, IG Bau, GEW, IG BCE, TRANSNET, GdP und NGG.

 
 

Homepage SPD-Fraktion im Rat der Stadt

Wir für Johann Saathoff- Wahlaufruf

Gemeinsam für Norden

Unser Bundestagsabgeordneter Johann Saathoff

http://www.Johann-Saathoff.de

 

Unser Landtagskandidat Matthias Arends

http://www-Matthias-Arends.de

Unser Europaabgeordneter Tiemo Wölken

 

http://www.tiemo-woelken.de

 

 

 

WebsoziInfo-News

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

19.02.2020 11:47 Kerstin Tack zu Grundrente
Die Grundrente kommt – und zwar wie geplant ab 2021. Es ist gut, dass nun alle strittigen Fragen geklärt sind und das Kabinett heute den Weg für die Grundrente frei gemacht hat. Denn darauf haben jene Menschen, die im Alter zu wenig haben, weil sie viele Jahre für wenig Geld gearbeitet haben, lange gewartet. „Ein

17.02.2020 20:21 Bärbel Bas zur Bertelsmann-Studie / Gesetzliche Krankenversicherung
Die Krankenversicherung muss solidarisch finanziert werden Würden auch privat Versicherte in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlen, würden deren Beiträge laut einer Studie drastisch sinken. SPD-Fraktionsvizin Bas macht deutlich, wo ihre Fraktion steht. „Die private Krankenversicherung kommt der gesetzlichen Krankenversicherung teuer zu stehen. Gerade die, die mehr verdienen, beteiligen sich nicht an der Solidargemeinschaft. Wir fordern daher schon

Ein Service von websozis.info

Besucher:206048
Heute:17
Online:1