Antrag zur Steuerung von Tierhaltungs-, Tierzucht- und Biogasanlagen

Veröffentlicht am 02.02.2011 in Fraktion
 

Die SPD-Fraktion hat, durch die stellv. Fraktionsvorsitzende Dorothea van Gerpen folgenden Antrag in die politischen Gremien eingebracht:

Offizieller Antragstext

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Schlag,

die SPD-Ratsfraktion stellt hiermit den Antrag zur Steuerung von Tierhaltungs-, Tierzucht- und Biogasanlagen durch Raumordnungspläne und Flächennutzungspläne

Der Rat der Stadt Norden möge beschließen:

1. Die Verwaltung wird beauftragt, das Verfahren zur Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes zur Ausweisung von Sondergebietsflächen mit Ausschlusswirkung für Tierzucht-, Tierhaltungs- sowie von Biomasseanlagen für das Gebiet der Stadt Norden einzuleiten.

2. Die Verwaltung wird beauftragt, initiativ zu werden und die Festsetzung von Vorrangflächen mit Ausschlusswirkung für Tierhaltungs-, Tierzucht- sowie Biomas-seanlagen im Rahmen der Aufstellung des Regionalen Raumordnungspro-gramms für den Landkreis Aurich einzufordern..

Begründung:

Die aktuellen Diskussionen haben gezeigt, dass eine Steuerung von Tierhaltungsanlagen auf der Ebene der Landkreise und Gemeinden dringend notwendig ist. In diesem Zusammenhang sind auch die Biogasanlagen einer Steuerung zuzuführen.
Gefordert wird die Festsetzung von Konzentrationsflächen in der Form von Vorrang- oder Eignungsgebieten. Ziel muss es sein, dass eine solche Steuerung nicht nur die gewerblichen Tierzuchtanlagen, sondern auch die privilegierten landwirtschaftlichen Anlagen zur Intensivtierhaltung einbezieht.

Grundsätzlich ist der Außenbereich für Natur und Erholung zu sichern.

Um den berechtigten Interessen der Landwirtschaft auf eine weitere Möglichkeit der Einkommenssicherung zu entsprechen, sind Sondergebiete für Tierzucht und Tierhaltung sowie für Biomasseanlagen mit Ausschlusswirkung auszuweisen. Grundlage solcher Flächenausweisungen mit Ausschlusswirkung ist die Aufstellung eines schlüssigen Konzeptes, bei dem die Festlegung der unterschiedlichen Nutzungen einzubeziehen ist. Hier finden die gleichen Voraussetzungen wie für die Festsetzung von Sonderflächen mit Ausschlusswirkung für Windenergie Anwendung.

Im Rahmen der für dieses Jahr vorgesehenen Novelle des Baurechtes wurde bereits seitens der SPD-Bundestagsfraktion die Forderung aufgestellt, bei der Novellierung das Bundesimmissionsschutzgesetz, die Regelung der Umweltverträglichkeitsprüfung, die Düngeverordnung, den Brandschutz und den Bodenschutz ebenfalls in die Prüfung mit einzubeziehen.

Mit freundlichen Grüßen

-van Gerpen-
Stellv. Fraktionsvorsitzende

 
 

Homepage SPD-Fraktion im Rat der Stadt

Wir für Johann Saathoff- Wahlaufruf

Gemeinsam für Norden

Unser Bundestagsabgeordneter Johann Saathoff

http://www.Johann-Saathoff.de

 

Unser Landtagskandidat Matthias Arends

http://www-Matthias-Arends.de

Unser Europaabgeordneter Tiemo Wölken

 

http://www.tiemo-woelken.de

 

 

 

WebsoziInfo-News

01.04.2020 10:54 Corona-App kann zur Eindämmung des Virus wichtigen Beitrag leisten
Heute wurde eine App vorgestellt, die zur Eindämmung des Coronavirus beitragen soll. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas und der digitalpolitische Sprecher Jens Zimmermann begrüßen dies.  Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion : „Im Kampf gegen die Corona-Pandemie können Handys helfen, Infektionsketten sichtbar zu machen. Die Inkubationszeit kann bis zu 14 Tage dauern. Umso wichtiger ist es, Kontaktpersonen von Infizierten schnell ausfindig zu

01.04.2020 10:53 20 Jahre Erneuerbare-Energien-Gesetz: Deutschland hat Beispiel gesetzt
Vor 20 Jahren wurde das Erneuerbare-Energien-Gesetz verabschiedet. Was für einen Meilenstein das EEG für Deutschland darstellt und was heute besonders wichtig ist, erklärt SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch. „Das war ein Meilenstein auf dem Weg in das Zeitalter der Erneuerbaren Energien. Deutschland hat mit dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) vor 20 Jahren – auch international – ein Beispiel gesetzt. Das

27.03.2020 19:09 Düngeverordnung: Weniger Gülle – mehr Gewässerschutz
Heute hat der Bundesrat der notwendigen Reform der Düngeverordnung zugestimmt. Damit kommt die Mehrheit der Bundesländer einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs nach und stellt die Weichen für eine nachhaltige Versorgung mit sauberem Trinkwasser. „Es stand bis zuletzt Spitz auf Knopf, ob die Bundesländer den Mut für eine zukunftsweisende Agrarpolitik aufbringen. Deutschland wurde verklagt und verurteilt,

27.03.2020 19:08 Rentenkommission der Bundesregierung legt Abschlussbericht vor
Die Rentenkommission der Bundesregierung legt heute ihren Abschlussbericht vor. SPD-Fraktionsvizin Katja Mast, die in der Kommission die SPD vertrat, nimmt dazu Stellung. „Es ist ein Erfolg, dass wir uns auf gemeinsame Empfehlungen in der Kommission verlässlicher Generationenvertrag verständigt haben. Das Ziel der SPD, das gesetzliche System der Rentenversicherung und dadurch die Solidarität im Land zu stärken, haben wir erreicht.

27.03.2020 19:07 Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus halten an, um Leben zu retten
Wann haben die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus ein Ende? „Das wird mindestens noch ein paar Wochen anhalten.“, so SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas. Die Rettung von Leben hat Vorrang. „Wann wird alles wieder so, wie es mal war? Die Frage stellen wir uns alle – aber noch ist es zu früh, über ein Ende der Maßnahmen zu

Ein Service von websozis.info

Besucher:206048
Heute:59
Online:1