Antrag zur Steuerung von Tierhaltungs-, Tierzucht- und Biogasanlagen

Veröffentlicht am 02.02.2011 in Fraktion
 

Die SPD-Fraktion hat, durch die stellv. Fraktionsvorsitzende Dorothea van Gerpen folgenden Antrag in die politischen Gremien eingebracht:

Offizieller Antragstext

Sehr geehrte Frau Bürgermeisterin Schlag,

die SPD-Ratsfraktion stellt hiermit den Antrag zur Steuerung von Tierhaltungs-, Tierzucht- und Biogasanlagen durch Raumordnungspläne und Flächennutzungspläne

Der Rat der Stadt Norden möge beschließen:

1. Die Verwaltung wird beauftragt, das Verfahren zur Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes zur Ausweisung von Sondergebietsflächen mit Ausschlusswirkung für Tierzucht-, Tierhaltungs- sowie von Biomasseanlagen für das Gebiet der Stadt Norden einzuleiten.

2. Die Verwaltung wird beauftragt, initiativ zu werden und die Festsetzung von Vorrangflächen mit Ausschlusswirkung für Tierhaltungs-, Tierzucht- sowie Biomas-seanlagen im Rahmen der Aufstellung des Regionalen Raumordnungspro-gramms für den Landkreis Aurich einzufordern..

Begründung:

Die aktuellen Diskussionen haben gezeigt, dass eine Steuerung von Tierhaltungsanlagen auf der Ebene der Landkreise und Gemeinden dringend notwendig ist. In diesem Zusammenhang sind auch die Biogasanlagen einer Steuerung zuzuführen.
Gefordert wird die Festsetzung von Konzentrationsflächen in der Form von Vorrang- oder Eignungsgebieten. Ziel muss es sein, dass eine solche Steuerung nicht nur die gewerblichen Tierzuchtanlagen, sondern auch die privilegierten landwirtschaftlichen Anlagen zur Intensivtierhaltung einbezieht.

Grundsätzlich ist der Außenbereich für Natur und Erholung zu sichern.

Um den berechtigten Interessen der Landwirtschaft auf eine weitere Möglichkeit der Einkommenssicherung zu entsprechen, sind Sondergebiete für Tierzucht und Tierhaltung sowie für Biomasseanlagen mit Ausschlusswirkung auszuweisen. Grundlage solcher Flächenausweisungen mit Ausschlusswirkung ist die Aufstellung eines schlüssigen Konzeptes, bei dem die Festlegung der unterschiedlichen Nutzungen einzubeziehen ist. Hier finden die gleichen Voraussetzungen wie für die Festsetzung von Sonderflächen mit Ausschlusswirkung für Windenergie Anwendung.

Im Rahmen der für dieses Jahr vorgesehenen Novelle des Baurechtes wurde bereits seitens der SPD-Bundestagsfraktion die Forderung aufgestellt, bei der Novellierung das Bundesimmissionsschutzgesetz, die Regelung der Umweltverträglichkeitsprüfung, die Düngeverordnung, den Brandschutz und den Bodenschutz ebenfalls in die Prüfung mit einzubeziehen.

Mit freundlichen Grüßen

-van Gerpen-
Stellv. Fraktionsvorsitzende

 
 

Homepage SPD-Fraktion im Rat der Stadt

Wir für Johann Saathoff- Wahlaufruf

Gemeinsam für Norden

Unser Bundestagsabgeordneter Johann Saathoff

http://www.Johann-Saathoff.de

 

Unser Landtagskandidat Matthias Arends

http://www-Matthias-Arends.de

Unser Europaabgeordneter Tiemo Wölken

 

http://www.tiemo-woelken.de

 

 

 

WebsoziInfo-News

14.07.2020 18:36 Lieferkettengesetz: Meilenstein gegen Ausbeutung in Entwicklungsländern
Die Initiative für ein Lieferkettengesetz ist ein Meilenstein gegen Ausbeutung und Kinderarbeit in Entwicklungsländern. Kinder sollen zur Schule gehen und nicht auf Plantagen und in Bergwerken schuften müssen. Mit dem Lieferkettengesetz setzt sich SPD-Fraktion im Bundestag für fairen Wettbewerb und ein Ende von Kinderarbeit ein. „Die heute von Arbeitsminister Hubertus Heil und Entwicklungsminister Gerd Müller

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

02.07.2020 16:35 Die Grundrente kommt! Respekt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige

Ein Service von websozis.info

Besucher:206048
Heute:33
Online:1